In Sorge um die Waisenkinder

Das HIV-Virus grassiert nach wie vor weltweit, ganz besonders jedoch in Afrika südlich der Sahara. Darunter leiden Kinder am stärksten, denn neben den Folgen der Krankheit stehen sie oft hilflos dem Zerfall ihrer Familien gegenüber. 

Die Schülerinnen und Schüler der Oberschule Triesen unter-stützten bereits in den letzten vier Jahren die Arbeit der «Eine-Welt-Gruppe Schlins/Röns» (eineweltgruppe.at) und konnten dadurch Einblick in die Problemfelder der Menschen erhalten. Mit dieser Jugendaktion möchten sie verschiedene Projekte unterstützen und damit die Lebenssituation vieler Waisenkinder  verbessern. Durch Patenschaften ist es beispielsweise möglich, dass Waisenkinder in ihrer gewohnten Umgebung bleiben dürfen, wo sich Verwandte und Nachbarn um sie kümmern und schulpflichtige Kinder die Grundschule besuchen können. Ausserdem erhalten sie alles Notwendige: Seife, Schulhefte, Schul-uniformen, Schuhe und Solarlampen.

Durch fachgerechte Renovierungen von desolaten Lehmhütten oder Neubauten kann der sehr schlechten Wohnsituation vieler Waisen und deren Familien entgegengewirkt werden. 

Die Oberschule Triesen möchte in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen eine sorgende Haltung entwickeln, um den betroffenen Kindern ihre Würde zu bewahren. Das Spendenprojekt wird gemeinsam mit «WIR TEILEN: Fastenopfer Liechtenstein», der zweiten Stufe der Oberschule Triesen und der «Eine-Welt-Gruppe Schlins/Röns» durchgeführt.