COVID-19 eine Katastrophe für die Völker Amazoniens

Bischof Erwin Kräutler erlebt seit Monaten eine der grössten Katastrophen Brasiliens hautnah mit. Er schreibt: «Das Corona Virus wütet nicht nur in den Städten und Dörfern Amazoniens, es hat auch die indigenen Völker erreicht.»

Die Regierung Bolsonaro unternahm keine Schritte um die Indigenen gegen COVID-19 zu schützen. Das Volk der Parakanã ist heute zu 80% infiziert und viele andere Völker am Fluss Xingu sind durch COVID-19 stark gefährdet. Dies stellt das «Indigenen Team» der Diözese vor grosse Herausforderungen. Es geht um den Schutz vor einer noch grösseren Ausbreitung des Virus. Viele Indigene suchen zudem in der Stadt Hilfe, weil sie neben der Angst vor einer Ansteckung auch noch Hunger leiden. Sogar aus Venezuela sind mittellose, indigene Familien in die Region geflüchtet.

Mit Ihrer Spende können Bedürftige mit Lebensmitteln und Schutzmasken versorgt werden.