Recht auf Gesundheit und Gleichstellung

Nepal gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Missbrauch von Macht und Geld ist auf allen Ebenen verbreitet. Es besteht ein grosses Wohlstandsgefälle zwischen der Stadt- und Landbevölkerung. Mehr als ein Drittel der ca. 30 Millionen Nepalesen sind Analphabeten. Die Diskriminierung und Ausbeutung von Minderheiten, unteren Kasten und Kastenlosen, Frauen und Kindern ist immer noch, trotz Schutz durch die Verfassung, weit verbreitet und Kinderheiraten sind infolge der Covid-19-Pandemie sogar wieder angestiegen.

Fastenaktion Luzern unterstützt Partnerorganisationen vor Ort. Deren Projektziele sind insbesondere die Unterrichtung in neuen Anbaumethoden, um die Eigenversorgung trotz der schlechten Bodenqualität zu sichern, die Verbesserung der Gesundheit für Frauen und Kleinkinder und eine Unterstützung der Schulausbildung der Mädchen. Bedingt durch die Projekte, die nachhaltig unterstützt werden, gibt es erste Verbesserungen, die deutlich machen, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie am dringendsten benötigt wird.